2019 plant das ukrainische Verteidigungsministerium, 20 neue Waffen an die Streitkräfte der Ukraine zu liefern. Diese Pläne seien in diesem Jahr im staatlichen Verteidigungsbeschaffungsprogramm aufgeführt, sagte Verteidigungsminister Stepan Poltorak.

"Für mich persönlich ist das staatliche Verteidigungsbeschaffungsprogramm für dieses Jahr sehr optimistisch, da es mindestens 20 Arten von Waffen an die Streitkräfte liefert, die sie vorher nicht hatten. Es ist ein gutes Zeichen für uns alle, dass wir vorantreiben und nicht aufhören", betonte der Minister.

Poltorak wies darauf hin, dass neue Verhandlungen über moderne Waffen aus der Türkei, Israel und den USA geführt werden.

Das Ministerium gab zudem an, dass die Zahl der Beschäftigten in den Unternehmen des Verteidigungsindustriekomplexes um 25% gestiegen sei. Die Gehälter in den Rüstungsbetrieben stiegen im Durchschnitt um mehr als 350%.

Zuvor wurde berichtet, dass die Finanzmittel des Verteidigungsministeriums 2019 um 12% oder 10,9 Milliarden Griwna (359 Millionen USD) gestiegen sind.