Das Außenministerium der Ukraine hat den Konsul in Hamburg, Wasyl Maruschynez, vom Dienst suspendiert.

Der Konsul solle nun bald zurückbeordert werden, teilte die die Sprecherin des Außenamtes Marianna Betsa gegenüber der Nachrichtenagentur Ukrinform mit.

„Das Außenministerium toleriert keine- und verurteilt entschieden antisemitische Vorfälle“, sagte die Sprecherin. Der Staatssekretär im Außenministerium habe gleich nach der Information über mögliche antisemitische Beiträge des Konsuls ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Konsul sei von seinem Dienst suspendiert worden und könne nun zurückbeordert werden.

Betsa gab keine weiteren Details zu dem Vorfall bekannt. Das Außenamt werde aber den Vorfall prüfen und die Ergebnisse mitteilen.

Außenminister Pawlo Klimkin schrieb zuvor auf Twitter, es gebe für die Antisemiten und Fremdenhasser keinen Platz in der zivilisierten Gesellschaft und im Ministerium.

In den sozialen Netzwerken wurde mitgeteilt, dass Maruschynez antisemitische Beiträge auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hatte.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2460010-ukrainischer-konsul-in-hamburg-maruschynez-vom-dienst-suspendiert.html