Ein Scharfschütze der von Russland gestellten Truppen, hat am 27. Januar einen ukrainischen Soldaten im Donbass in der Nähe des Dorfes Werchnjotorezke (Bezirk Jassynuwata, Gebiet Donezk) zwischen Horliwka und Donezk getötet.

Im Laufe des Tages wurden keine weiteren Beschiessungen registriert, so die Antiterror-Operation (ATO) in ihrem täglichen Abend-Update.

Werchnjotorezke wird durch die Kontaktlinie in zwei Teile geteilt. Es gibt mehrere Geschäfte, eine Post, zwei Schulen (eine im von Russland kontrollierten Teil), einen Kindergarten. Es gibt eine Pendelbusverbindung mit anderen Orten.

Ein Angriff durch von Russland unterstützten Truppen wurde bereits am 26. Januar registriert.