Das Nationale Antikorruptionsbüro der Ukraine (NABU) hat den Minister für Energie und Kohleindustrie Ihor Nasalyk in einem Strafverfahren als Verdächtigen auserkoren.

Nasalyk soll ein Darlehen von 1,249 Millionen Dollar, das er 2014 für vier Jahre in Folge aufgenommen hatte, nicht gemeldet haben.

Er steht im Verdacht, vorsätzlich falsche Informationen gemeldet zu haben.

Nasalyk ist seit April 2016 Minister. Davor war er Abgeordneter auf der Liste des Petro Poroschenko-Blocks. In den Jahren 2006 bis 2014 war er Bürgermeister der Stadt Kalusch im Gebiet Iwano-Frankiwsk.

Er kandidiert für das Parlament in Kalushs Wahlkreis Nr. 85.