Die ständige Vertreterin der USA bei der NATO, Kay Bailey Hutchison, unterstützt eine mögliche NATO-Mitgliedschaft der Ukraine.

"Natürlich werden wir nach weiteren Möglichkeiten suchen, um die Beziehungen mit der Ukraine zu stärken, wir sehen hier verschiedene Optionen und Möglichkeiten ... Ich möchte Ihnen versichern, dass wir uns freuen würden, ein solches Mitglied in der NATO zu haben", sagte Hutchison beim Sicherheitsforum in Kiew.

"Russlands Reaktion wird nicht positiv sein. Wir haben aus Montenegros Erfahrung gelernt, dass Russlands Vorgehen aggressiv sein kann ... Aber die NATO muss differenzieren, zwischen der Ukraine und dem, was Russland gegen die Ukraine unternehmen könnte. Wir werden unsere Unterstützung fortsetzen, bis die russischen Streitkräfte die Ukraine verlassen", fügte Hutchison hinzu.

"Allerdings müsse die Ukraine noch viel unternehmen, um der NATO beizutreten, nicht nur im Hinblick auf die Reform der Armee, sondern auch im Kampf gegen die Korruption".

Zuvor hatte Präsident Petro Poroschenko die Ausarbeitung von Verfassungsänderungen angeordnet, um die Bestrebungen der Ukraine, der NATO und der EU beizutreten, zu bekräftigen.

Letztes Jahr verabschiedete das ukrainische Parlament zudem ein Gesetz, das die NATO-Mitgliedschaft der Ukraine als eine ihrer außenpolitischen Prioritäten beschreibt.