Ein Ausschluss der russischen Banken vom internationalen Zahlungssystem SWIFT könnte eine der Antworten der USA auf die russische Aggression in der Straße von Kertsch sein.

Das sagte der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, in einem Interview für Voice of America. Die USA würden solche Maßnahmen treffen, um Gespräche mit Russland zu erreichen, die zu einer Lösung führen sollen, so Volker. Ihm zufolge ziehen die USA und ihre Verbündeten eine Reihe von Varianten in Betracht, um neue Fälle „der einseitigen Kontrolle Russlands“ im gemeinsamen Asowschen Meer zu vermeiden.

Nach den Worten von Volker wären die Kosten des SWIFT Ausschlusses für Russland aber auch für Verbündete groß. „Wir müssen aber die Möglichkeit solch einer Option beibehalten, weil wir nicht weiter zuschauen können, wie Russland aggressive Schritte, wie zuletzt, gegen seine Nachbarn unternimmt“, betonte Volker.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2595550-kurt-volker-usa-erwagen-ausschluss-russlands-von-swift.html