Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hat Gesetzesänderungen unterzeichnet, die sicherstellen sollen, dass während des Militärdienstes in den Streitkräften der Ukraine und in anderen militärischen Einheiten Frauen und Männern die gleichen Rechte und Chancen garantiert werden. Die Umsetzung des Gesetzes wird den rechtlichen Schutz von Soldatinnen erhöhen, insbesondere in höheren militärischen Positionen.

In diesem Zusammenhang versetzte Poroschenko erstmals eine Frau in den Rang eines Generalmajors. Es handelt sich um die Leiterin der militärmedizinischen Abteilung beim Sicherheitsdienst der Ukraine (SBU), Ljudmyla Schuhalej.

Poroschenko ist außerdem der Bitte von Verteidigungsminister Stepan Poltorak um Entlassung aus dem Militärdienst nachgekommen. Poltorak wird aber weiterhin das Verteidigungsministerium leiten, aber von nun an im Status eines Zivilisten. Der ukrainische Präsident betonte, dass gemäß dem Gesetz “Über die nationale Sicherheit” das Verteidigungsministerium ab dem 1. Januar 2019 von einem Zivilisten geführt werden müsse. “Das Gesetz ist mit unseren NATO-Partnern abgestimmt”, sagte er.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
http://uacrisis.org/de/69092-weekly-update-ukraine-75