Der Wahlkampfstab von Wolodymyr Selenskyi hat Gerüchte über eine Zusammenarbeit mit der Partei „Batkiwschtschyna“ und eine Ernennung der Parteichefin Julia Timoschenko zur Regierungschefin im Fall seines Wahlsieges dementiert.

Der Sprecher des Stabs Dmytro Rasumkow sagte vor der Presse, darum gehe es nicht, weil die Ernennung zum Amt des Regierungschefs von der Koalition im Parlament abhänge.

Timoschenko habe im Parlament nicht genug Unterstützung. Die Partei „Sluha Narodu“ (auf Deutsch: Diener des Volkes) würde in das Parlament erst im Herbst einziehen.

Am Sonntag erklärte der Parlamentsabgeordnete Mustafa Najem, dass die Stäbe von Timoschenko und Selenskyi, angeblich Gespräche über die Zusammenarbeit während der zweiten Runde der Präsidentenwahl führen.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2671984-wahlkampfstab-von-selenskyj-dementiert-geruchte-uber-mogliche-regierungschefin-julia-tymoschenko.html