Die ungarische Billigfluggesellschaft WizzAir hat 2017 mehr als 685.000 Passagiere von und nach Kiew und Lwiw befördert, dass sind 64% mehr als im Jahr 2016, laut einer Pressemitteilung des Unternehmens.

"Der erste internationale Flug von WizzAir ging im Jahr 2008 von Kiew nach London. Seither bleibt das Unternehmen den ukrainischen Passagieren treu und bietet immer interessantere Möglichkeiten, ihre Nachfrage zu befriedigen. Die Fluggesellschaft trug zur Entwicklung des lokalen Arbeitsmarktes in der Luftfahrt, des Tourismus - sowie der Schaffung von 515 Arbeitsplätzen in angrenzenden Branchen bei", heißt es in dem Bericht.

Das Unternehmen teilte mit, dass das zweite Flugzeug im August 2017 an die WizzAir-Basis in Kiew ausgeliefert wurde. Das dritte Flugzeug wird die Flotte der Fluggesellschaft im Juni 2018 auffüllen. Dank der Wiederaufnahme der Flüge aus Kharkiv im Jahr 2018 und der Einführung von acht neuen Flügen in diesem Jahr, bietet das Unternehmen seinen Passagieren 29 kostengünstige Strecken aus der Ukraine in zehn Länder an.

"In diesem Jahr wird das Unternehmen auf seinen ukrainischen Flügen, die bereits verkauft werden, 1,1 Millionen Sitzplätze anbieten. Dies entspricht einer Steigerung von 60% gegenüber dem Vorjahr", hieß es in der Pressemitteilung.