Präsident Wolodomyr Selenski betont, dass die Ukraine nicht bereit sei, mit Separatisten zu verhandeln, sondern nur dazu bereit sei, die Arbeit im Minsker Format fortzusetzen.

Dies sagte er auf einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Zuvor wurde Selenski von einem Übersetzer falsch übersetzt. Der französische Präsident Macron erhielt mitgeteilt das „Selenski bei einem Waffenstillstand bereit für den Dialog mit Separatisten sei.“

Selenski bestritt diese Worte. "Es gibt einen kleinen Fehler, denn wir sind nicht bereit, für den Dialog mit den Separatisten, das ist, was falsch übersetzt wurde. Wir sind bereit, im Minsker-Format zu handeln. Und wir sind bereit, das Feuer einzustellen", - betonte Selenski.


Foto:
president.gov.ua