Zwei Soldaten der ukrainischen Armee sind um 5 Uhr morgens in einem Gefecht mit einer Gruppe von feindlichen Saboteuren [bis zu 10 Mann] ums Leben gekommen. Vier Soldaten wurden dabei verletzt.

Das gab die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) bekannt. Nach Angaben der Pressestelle wurden die Saboteure im südlichen Vorort des Dorfes Piwdenne entdeckt. Die Reserve einer ukrainischen Brigade zur Bekämpfung von Saboteuren hatte einen Gegenangriff gegen die die Gruppe gestartet und konnte den feindlichen Angriff abwehren. Der Feind habe sich ebenfalls mit Verlusten zurückgezogen. Er habe den Gefechtsort auch unter Mörserbeschuss genommen.

Laut der Pressestelle sind der Kommandeur der ukrainischen Einheit, Andrij Maslow, und ein weiterer Soldat getötet worden. Vier Armeeangehörige seien von Splittern verwundet worden und werden nun in einem Militärkrankenhaus behandelt.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2464810-ostukraine-zwei-soldaten-in-gefecht-gefallen-vier-verletzt.html