Bis zum 2. Mai 2019 wurden 86 Personen im Rahmen politisch motivierter oder religiöser Verfolgung auf der Krim gesetzwidrig inhaftiert, wie die Menschenrechtsgruppe Crimean auf Facebook berichtet.

55 Personen gehören zur Volksgruppe der Krimtataren. 13 Personen wurden im Fall „der ukrainischen Saboteure“ verhaftet, 3 Personen - im Bezug zu Oleh Senzow und eine Person - im Fall „Tablighi Jamaat“.

Außerdem wurden Strafverfahren gegen neun weitere Ukrainer eröffnet, drei Personen wurden wegen Teilnahme am Bataillon Noman Çelebicihan und zwei Personen, die am Maidan teilgenommen haben, inhaftiert.

Zuvor hatte bereits der Vorsitzende der Mejlis der Krimtataren İlmi Ümerov gesagt, dass sich über 80 politische Gefangene in den Krim-Gefängnissen befinden.