Der Betrieb in der Donezker Wasserfilterstation wurde wegen Schäden durch Beschuss eingestellt.

Das gab das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen auf Twitter bekannt. Auch die Chlorleitungen wurden beim Beschuss beschädigt, was eine Gefahr für das Leben der Mitarbeiter darstellt. Das Kinderhilfswerk ruft alle Konfliktparteien auf, den Beschuss von Wasseranlagen zu vermeiden. Die Wasserfilterstation versorgt 345.000 Menschen mit Trinkwasser.

Der Betrieb der Anlage wurde nach dem Beschuss durch die Besatzungstruppen am 17. Mai eingestellt.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2463755-chlorleitungen-in-donezker-wasserfilterstation-bei-beschuss-beschadigt-unicef.html