Der Ex-Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, soll Umfragedaten, die mit der Präsidentschaftswahl in den USA zusammenhingen, an die ukrainischen Oligarchen Serhij Ljowotschkin und Rinat Achmetow weitergeleitet haben.
Dies teilt CNN unter Berufung auf die Quellen, die mit dem Fall vertraut sind mit.

"Serhij Ljowotschkin und Rinat Achmetow, beide ukrainische Oligarchen, die Paul Manafort für seine politische Arbeit in seinem Land jahrelang bezahlten, sollen während des US-Wahlkampfes 2016 Daten der amerikanischen Umfragen erhalten haben", heißt es in der Mitteilung.

Am Vorabend veröffentlichten Manaforts Anwälte unbeabsichtigt dokumentierten Nachweise darüber, dass Manafort mit Kilimnik (Er soll Verbindungen zum russischen Geheimdienst haben) über einen Friedensplan für die Ukraine diskutierte.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2616679-achmetow-und-ljowotschkin-sollen-in-fall-manafort-verwickelt-sein-cnn.html