Die Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP könnte man unter der Bedingung eines raschen Wirtschaftswachstums und der Aufstockung des Haushalts reduzieren, erklärte heute der ukrainische Premierminister Wolodymyr Hrojsman während einer Fragestunde an die Regierung in der Werchowna Rada, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die Ukraine muss wirtschaftlich stark und zu einem unabhängigen Staat werden. Dafür müssen wir die Möglichkeiten für Investitionen in die Volkswirtschaft öffnen, das System der ukrainischen Industrie ändern, wir müssen es so machen, dass in der Ukraine ein Nationalprodukt hergestellt wird, das in der Welt wettbewerbsfähig ist“, sagte Hrojsman.

Hrojsman zufolge müsse eine Reihe von staatlichen und parlamentarischen Initiativen angenommen werden, die Investitionen anziehen werden.

„Allein im März haben wir 1,4 Milliarden Dollar abbezahlt. Dies ist eine extreme Belastung für uns. Wir müssen die makroökonomische Stabilität sicherstellen, wir müssen zu einem Wirtschaftswachstum übergehen“, fügte Hrojsman hinzu.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2437307-ukraine-hat-im-marz-14-milliarden-schulden-abbezahlt.html