Am Freitag, dem 8. Februar, starb ein ukrainischer Soldat, zwei weitere wurden im Kriegsgebiet des Donbass verwundet.

Die Besatzungstruppen griffen heute achtmal die Streitkräfte der Ukraine an, dabei wurden auch die durch die Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen eingesetzt.

"Als Folge des Angriffs auf die Streitkräfte der Ukraine starb ein ukrainischer Militär, zwei weitere wurden verwundet. Die defensiven Unterabteilungen stoppten das Feuer, indem sie das Gegenfeuer eröffneten. Die Opfer unter den Besatzungstruppen sind unbekannt “, heißt es in dem Bericht des ukrainischen Militärs.