Die Kommandeure der ukrainischen Armee dürfen, wenn sie provoziert werden, das Feuer erwidern, ohne sich vorher mit der obersten Führung zu koordinieren, so der Generalleutnant Serhij Najew in einem Interview mit der Nachrichtenagentur "UNN".

"Die Kommandeure haben das Recht, über die angemessene Reaktion auf Beschuss durch den Feind zu entscheiden, um das Leben und die Gesundheit von Untergebenen und Zivilisten zu schützen". Laut Najew kostet das Warten auf eine Genehmigung in einem Kampfumfeld "oft menschliches Leben".

"Deshalb sind sich die Kommandeure der Einheiten der Vorgehensweise für den Einsatz von Waffen bewusst und sie halten sich daran", so der Generalleutnant.