Im Kriegsgebiet im Osten der Ukraine haben die Besatzungstruppen im Laufe des gestrigen Tages 29 Mal das Feuer auf Positionen der ukrainischen Regierungstruppen eröffnet, dabei seien drei ukrainische Soldaten verletzt worden.

„Die russischen Besatzungstruppen feuerten gezielt auf die Verteidiger von Troizke, Luhanske, Nowoluhanske, Switlodarsk, Awdijiwka, Krasnohoriwka, Beresowe, Marjinka, Nowomychajliwka, Bogdaniwka, Lebedynske, Pawlopil, Talakowka, Gnutowe, Schyrokine und Wodjane. Dabei hat der Feind im Raum von Gnutowe 120-mm-Mörser und gegen die Verteidiger von Pawlopil Panzerabwehrraketen eingesetzt“, berichtete der Stab.

Darüber hinaus war im Raum von Krasnohoriwka ein feindlicher Scharfschütze aktiv.

Nach Angaben der Aufklärung wurde ein Soldat der Besatzungstruppen getötet und ein anderer verwundet.

Im Laufe des heutigen Tages haben die russischen Besatzungstruppen 3 Mal das Feuer auf die Positionen der ukrainischen Verteidiger in der Nähe von Krymske, Prytschepilowka und Awdijiwka eröffnet. Es gab keine Verluste unter den Kämpfern der ukrainischen Armee.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2503126-ovkstab-meldet-29-angriffe-der-separatisten-drei-ukrainische-soldaten-verwundet.html