EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat dem Premierminister der Ukraine Wolodymyr Hrojsman den Bericht über die Implementierung des Assoziierungsabkommens zwischen der Ukraine und der EU für das Jahr 2018 übergeben.

Der EU-Kommissar betonte Fortschritte bei den Reformen der Dezentralisierung des Gesundheitswesens, der staatlichen Verwaltung und der Bildungsreform.

Die Vorbereitung auf Präsidentschafts- und Parlamentswahlen dürfe dabei keinen Einfluss auf den Prozess der Reformen ausüben, wird im Bericht der EU-Kommission betont.

"Es ist durchaus wichtig, dass die ukrainische Regierung das Reformtempo beibehält und noch weiter verstärkt, einschließlich des Kampfes gegen die Korruption vor Präsidentschafts- und Parlamentswahlen", heißt es im Bericht.

Der EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn und die UNO-Koordinatorin, die Vertreterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) in der Ukraine, Osnat Lubrani, hatten zuvor ein Abkommen über ein Hilfsprogramm für die Ostukraine im Wert von 50 Millionen Euro unterzeichnet.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-society/2577918-eukommission-uber-erfullung-des-euabkommens-von-der-ukraine.html

Foto: Ukrinform