Unterstützer des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die aktiv im Europäischen Parlament arbeiten, erhalten Geld aus Moskau, berichtet Ukrinform, mit Bezug auf eine Erklärung des litauischen Europaabgeordneten und Vorsitzenden der Informellen EU-Gruppe "Freunde der europäischen Ukraine", Petras Auštrevičius.

"Wir haben viele Leute mit unparteiischen Ansichten, und wir haben Informationen über die Situation in der Ukraine - wir sind starke Unterstützer der Ukraine", erklärte Auštrevičius. "Wir tun unser Bestes in dieser Hinsicht. Gleichzeitig muss ich zugeben, dass es jene [Politiker] gibt, die mit Putin sympathisieren und Putin diese Personen bezahlt. Wir haben Beweise".

Auštrevičius erklärte, dass das Europäische Parlament von denjenigen dominiert wird, die den russischen Präsidenten nicht unterstützen, aber der Einfluss der Politik des Kremls dort immer noch spürbar ist.

"Ich denke, dass es mehr Menschen mit gesundem Menschenverstand gibt. Wir sind eine Mehrheit", fügte Auštrevičius hinzu. "Wir sollten jedoch die Anwesenheit von Menschen mit anderen Überzeugungen nicht leugnen. Sie haben eine pro-Kreml-Haltung, weshalb wir zugeben müssen, dass es einen Kampf gibt, aber das ist Politik. Putins Politik in Europa ist enorm. Wir sehen die Ergebnisse der Propaganda, durch Desinformation".

Eine Gruppe von Abgeordneten des Europäischen Parlaments schlug vor, Sanktionen gegen Putins engsten Kreis und die mit dem Kreml verbundenen Unternehmen zu verhängen.