Die finnische Regierung hat beschlossen, am diplomatischen Boykott der Weltmeisterschaft in Russland teilzunehmen. Laut dem Botschafter der Ukraine in Helsinki, Andrij Olefirow, werden die ranghöchsten Personen des finnischen Staates bei den Spielen nicht anwesend sein.

"Die Führung von Finnland wird nicht bei der Meisterschaft zugegen sein. Es ist nicht mein Verdienst, aber es ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes. Jeder geht seiner Arbeit nach", schrieb der ukrainische Diplomat am 12. Juni, auf Twitter. Olefirow forderte auch ukrainische Bürger auf die Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland zu boykottieren.

Zuvor wurde berichtet, dass Australien einen diplomatischen Boykott der Weltmeisterschaft in Russland angekündigt hat. Die Beamten Großbritanniens, Islands, Polens, Schwedens, Australiens, Japans und Dänemarks, werden dem Boykott beitreten.