Tiflis erwartet eine Antwort aus Kiew auf die Frage der Auslieferung von Georgiens Ex-Präsidenten Micheil Saakaschwili, so der georgische Generalstaatsanwalt Irakly Shotadze.

"Wir haben uns mehr als einmal zu diesem Thema geäußert. Wir haben relevante Forderungen an die zuständigen ukrainischen Behörden gestellt, und nun liegt es an ihnen, welche rechtlichen Schritte sie unternehmen werden", sagte Shadadze zu Reportern am Mittwoch.

Das georgische Justizministerium und die dortige Generalstaatsanwaltschaft hatten zuvor erklärt, dass mehrere Anträge auf Auslieferung von Saakaschwili an die Ukraine gerichtet worden seien.

Gegen Saakaschwili wurden in Georgien mehrere Strafverfahren eröffnet.