Premierminister Wolodymyr Hrojsman kündigte seine Teilnahme an den nächsten Parlamentswahlen im Herbst 2019 an.

"Ich möchte für die Ukraine kämpfen und werde an den nächsten Parlamentswahlen teilnehmen, und ich möchte engagierte Menschen mitbringen, die die Ukraine verändern werden mit spezifischen Entscheidungen und Schritten", berichtete der Premierminister auf Twitter.

Er wies darauf hin, dass es in diesem Jahr keinen Anlass für eine vorgezogene Wahl gebe.

"Gegenwärtig gibt es keinen Grund, vorgezogene Wahlen abzuhalten. Wir können viele Entscheidungen treffen, die für das Land in diesen anderthalb Jahren nützlich sind. Wenn unser Gesetz über eine härtere Bestrafung wegen Bestechung von Wählern verabschiedet wird, haben wir die Chance, eine neue Qualität von gewählten [Abgeordneten] zu erleben", so Hrojsman.

Hrojsman war der Anführer der "europäischen Strategiepartei Winnyzja". Der ehemalige Bürgermeister von Winnyzja hatte sich im Jahr 2014 der Regierungspolitik als Vizepremierminister in der Regierung von Arsenij Jazenjuk angeschlossen. Im Herbst desselben Jahres wurde Hrojsman auf der Liste des "Petro Poroschenko Blocks" in das Parlament gewählt und wurde Parlamentspräsident. Seit April 2016 hat Hrojsman die ukrainische Regierung geleitet. Hrojsman will nun voraussichtlich als parteiloser Kandidat antreten.