Am Montag, dem 29. April, werden in Estland militärische Übungen unter der Schirmherrschaft der NATO, unter dem Namen "Spring Storm" (Frühlingssturm), beginnen. Daran werden mehr als 9 000 Soldaten aus 13 Ländern teilnehmen, berichtet der Pressedienst der estnischen Streitkräfte.

Die Übungen dauern drei Wochen vom 29. April bis zum 17. Mai. Die erste Einheit wird die 1. Infanteriebrigade sein. Die größte Intensität der Übungen wird vom 2. bis 10. Mai bestehen.

Neben Infanterie, werden gepanzerte Fahrzeuge, Panzer, deutsche und britische "Eurofighter", polnische
Flugzeuge "Su-22", britische und amerikanische Hubschrauber "Wildcat", Apache und Pavehawk sowie die estnische Luftwaffe und diverse Hubschrauber, an den Übungen teilnehmen. Am 6. und 9. Mai wird die Marine an drei Orten gleichzeitig an den Übungen teilnehmen - im Hafen von Tallinn, im Landkreis Lääne und im Hafen von Becker.

Es wird erwartet, dass im Jahr 2019 Soldaten aus den Vereinigten Staaten, Belgien, Georgien, Kanada, Litauen, Lettland, Polen, Frankreich, Deutschland, Finnland, der Ukraine, Großbritannien und Estland am "Frühlingssturm" teilnehmen werden.

Die Übungen finden in den Grafschaften Lääne-Virumaa und Ida-Virumaa sowie in Harjumaa und Jõgevamaa statt.