Die Ukrainer sollten eine öffentliche Diskussion über die Möglichkeit beginnen, legal die Staatsbürgerschaften mehrerer Länder zu besitzen.

"Jetzt sollten wir eine öffentliche Diskussion in der Ukraine über die Möglichkeit beginnen, Staatsbürger mehrerer Länder zu sein. Das müssen wir ehrlich sagen. Wir können jedoch nicht mit Russland über die doppelte Staatsbürgerschaft während des De-facto-Krieges sprechen", sagte der Minister während einer Rede in Lwiw am 25. Oktober.

Klimkin zufolge dürfe die doppelte Staatsbürgerschaft nicht von militärischen Befehlshabern erhalten werden.

"Diejenigen, die russische Pässe haben, müssen sie abgeben. Für den Rest ist es dies ein Thema für die Diskussion. Doppelstaatsbürgerschaft kann nur unter klaren Bedingungen bestehen. Dies sollte nicht für militärische Kommandanten möglich sein. Auch nicht, wenn eine Person bestimmte Positionen in der Politik bekleidet", sagte der Minister.

Klimkin erinnerte daran, dass in einigen europäischen Ländern die doppelte Staatsbürgerschaft praktiziert wird.

"Und ukrainische Menschen, die eine solche Möglichkeit haben, verstoßen gegen das Gesetz, obwohl dies nicht bedeutet, dass sie Kriminelle sind", merkte Klimkin an.