Die Botschafter der EU haben beschlossen, den Zeitraum um ein weiteres Jahr zu verlängern. Für die illegale Annexion der Krim wurden Sanktionen verhängt, wie die Vertreter des EU-Rates mitteilten, berichtet Interfax-Ukraine.

Die entsprechende Entscheidung wurde am Mittwoch in Brüssel im Ausschuss der Ständigen Vertreter (AStV) getroffen.

Wie berichtet wurde, muss der EU-Rat die Entscheidung in der nächsten Woche noch genehmigen.

Diese restriktiven Maßnahmen wurden im Juni 2014 verhängt und wurden jeweils um ein Jahr verlängert.