Die ukrainischen Fischer Andriy Morozov und Ruslan Kondratyuk, wurden aus der Haft auf der durch Russland besetzten Krim entlassen.

Die russische Bürgerbeauftragte Tatyana Moskalkova informierte ihre ukrainische Kollegin Lyudmyla Denisova darüber, dass die Männer freigelassen wurden; ein entsprechender Beitrag erschien auf Denisovas Facebook-Seite.

"Ich habe gerade mit Tatyana Moskalkova, der Menschenrechtsbotschafterin der Russischen Föderation, telefoniert. Sie erzählte mir, dass zwei Fischer aus Cherson nach unseren vorherigen Vereinbarungen freigelassen wurden. Zudem wurde ihr Boot freigegeben", schrieb Denisova.

Nach Angaben von Moskalkova reisen Morozov und Kondratyuk derzeit in die Region Cherson.

Andriy Morozov und Ruslan Kondratyuk wurden im September 2018 von russischen Grenzwächtern gefangengenommen. Sie machten gerade an der Krimseite des Syvash-Sees fest, als ihr Motorboot eine Motorstörung erlitt. Kurz danach wurden die Männer festgenommen und eingesperrt.