Mehrere Personen, die Gasmasken trugen, griffen am Abend des 4. Juli ein Büro der Charkower LGBT-Gemeinschaft in der Podilskyy-Strasse an, berichtete die örtliche Polizei.

Sie stürmten in das Gebäude, warfen eine Rauchbombe, sprühten Gas und beschädigten die Möbel.

Die Polizei untersuchte den Ort des Geschehens, fand eine Granate und zwei leere Benzinkanister. Der Fall wird als ein Akt von Rowdytum behandelt.