Die Drohne gelang nicht in das militärische Sperrgebiet, allerdings ist dies der zweite derartige Vorfall in den letzten zwei Tagen.

Das ukrainische Militär meldete in den letzten 48 Stunden den zweiten unerlaubten Flug einer Drohne in der Nähe eines Munitionsdepots. Der Vorfall fand am 5. November statt, berichtet das Verteidigungsministerium.

Gegen 18:30 Uhr am Dienstag entdeckten die dortigen Wachen eine sich nähernde Drohne, die sich auf einer Höhe von ungefähr 300 Metern näherte.

Die Wachabteilungen wurden verstärkt und die Lagerräume wurden ordnungsgemäß auf Fremdkörper geprüft. Der Staatssicherheitsdienst und die Nationalgarde wurden sofort über den Vorfall informiert.

Zuvor wurde eine Drohne in einem weiteren Sperrgebiet über einem der Arsenale der Streitkräfte der Ukraine dokumentiert, wie die Pressestelle des Verteidigungsministeriums berichtete.

"Gestern, am 4. November, um 19:30 Uhr, entdeckten Radars die unrechtmäßige Verwendung eines unbemannten Luftfahrzeugs (Drohne) in der Nähe eines der Arsenale der Streitkräfte der Ukraine im Sperrgebiet. Die Electronic Warfare Division hat die Kontrollfunkkanäle der Drohne sofort blockiert, was den weiteren Betrieb unmöglich machte", so die Meldung des Verteidigungsministeriums über den ersten Vorfall.


Foto: Ukrinform