Präsident Petro Poroschenko plant, bis zum April einen Arbeitsbesuch nach Deutschland zu unternehmen, um mit der deutschen Regierung über das russische Gaspipeline-Projekt "Nord Stream 2" zu diskutieren.

Dies berichtete Poroschenko einem Interview mit dem ukrainischen Fernsehen.

"In den nächsten Tagen, genauer in zwei bis drei Wochen, plane ich, Deutschland zu besuchen ... Diese Frage wird sicherlich auf der Tagesordnung unserer Verhandlungen stehen", sagte Poroschenko, als er auf das zögerliche Verhalten Deutschlands in Bezug zum Rückzug aus dem russischen Gaspipeline-Projekt, angesprochen wurde.

Poroschenko betonte zudem, dass viele andere europäische Länder ebenfalls gegen den Bau der umstrittenen Pipeline seien.