Drei Zivilisten, darunter ein 12 jähriger Junge, wurden getötet, als die von Russland unterstützten Söldner das Dorf Trojizke letzte Nacht mit Artilleriegeschossen bombardierten. Die schwerverletzte Mutter verstarb später im Krankenhaus.

"Ein Schüler der siebten Klasse der Schule in Myroniwske und sein Vater wurden letzte Nacht als Folge des Beschusses des Dorfes Trojizke, das sich neben Myroniwske befindet, getötet. Die Mutter wurde in ein Krankenhaus in ernstem Zustand gebracht [Update: Die Mutter ist im laufe des Tages, ihren schweren Verletzungen erlegen und war im Krankenhaus verstorben]", so der stellvertretende Leiter der Regionalstaatsverwaltung Donezk, Ihor Stokoz.

Stokoz fügte hinzu, dass es sich bei dem Haus um das Ferienhaus der Familie in Trojizke handelte. Der zweite Sohn der Familie wurde durch den Beschuss am Bein verwundet.

1852

Der Gouverneur der Oblast Donezk, Pawlo Schebriwskyi, gab weitere Details der Tragödie bekannt.

"Die Familie lebt in Myroniwske, aber sie kamen zu ihrem Sommerhaus in Trojizke. Als der Beschuss nachts begann, gingen alle in den Keller und verbrachten dort eine lange Zeit. Als sie dachten, sie wären in Sicherheit, haben Sie den Keller wieder verlassen. Aber dann ist das letzte Projektil explodiert. Es war ein Schrapnell, der so viel Schaden verursacht hatte".