Russische Besatzungstruppen haben elf Mal gegen das Waffenstillstandsregime verstoßen, einschließlich der Verwendung der durch die Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen.

"Die Besatzer haben elf Mal gegen das Waffenstillstandsregime verstoßen und fünf Mal die durch Minsk verbotenen Waffen eingesetzt, darunter 120-mm- und 82-mm-Mörser", heißt es in einem Bericht der ukrainischen Streitkräfte.

Der Feind beschoss die ukrainischen Stellungen mit Granatwerfern verschiedener Systeme, schweren Maschinengewehren und Kleinwaffen.

Zwei Soldaten der Streitkräfte der Ukraine wurden infolge der Angriffe verwundet.

Die ukrainischen Soldaten haben die Beschießungen des Feindes durch Gegenfeuer gestoppt. Laut Aufklärung wurde dabei ein Besatzer getötet und zwei weitere verwundet.


Foto:
Ukrinform