Die Polizei hat den mutmaßlichen Mörder von Polizeioffizier Dmytro Hlushak identifiziert und festgenommen. Der Polizist wurde in einer Wohngegend von Kiew tot aufgefunden, er hatte zwei Schusswunden im Rücken.

Eine Polizeiquelle bestätigte, dass der Verdächtige letztes Jahr aus dem Gefängnis entlassen wurde, wo er eine Haftstrafe wegen Betruges verbüßt hatte.

Der Mörder lernte Hlushak bei einer Online-Auktion kennen, in der der Offizier eine goldene 100-g-Kette zum Verkauf anbot. Der Verbrecher war gut gekleidet und hatte eine Aktentasche bei sich, so dass Hlushak ihn in sein Auto ließ und einwilligte, mit in den Nachbarhof zu kommen, wo der Kriminelle sagte, er werde die Qualität des Goldes überprüfen.

Dort hatte der Mörder Hlushak später mit einer TT-Pistole in den Rücken geschossen. Er brachte die Kette danach sofort zu einem Pfandhaus.

Die Polizei brauchte nur wenige Stunden, um Überwachungsaufnahmen und den Mobilfunk auszuwerten, wodurch der Mörder umgehend gefasst werden konnte.