Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko äußerte, er sei den Staatsoberhäuptern der G7 und der EU dankbar für eine starke Botschaft zur Unterstützung der Ukraine.

"Der G7-Gipfel in Charlevoix und meine Kontakte mit der Führung der G7 vor diesem Treffen bestätigen, dass die Ukraine weiterhin zu einer der wichtigsten Prioritäten der Freien Welt gehört", schrieb Poroschenko auf Facebook.

"Ich begrüße die klare konsolidierte Botschaft unserer Partner, dass der Kreml seine Illusionen vergessen sollte und seine Verpflichtungen umsetzen muss. Die Bedingungen sind klar: Erstens, das Völkerrecht respektieren, die Aggression im Donbass stoppen und die Rückgabe der Krim an die Ukraine. Der Preis für Moskau, für seine Aggression gegen die Ukraine und die Einmischung in innere Angelegenheiten anderer Staaten wird weiter zunehmen!", so Poroschenko.