Präsident Petro Poroschenko hat erklärt, dass er die Einsätze der vereinten Streitkräfte (JFO) in der Ostukraine als viel effizienter erachtet als die vorherige Antiterror-Operation (ATO).

"Ist Ihnen nicht aufgefallen, wie sich die Neuigkeiten von der Front verändert haben? Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass die Einsätze der Streitkräfte wesentlich effektiver sind als die der ATO?". Die Nachrichtenagentur Interfax-Ukraine zitierte Poroschenko mit diesen Worten, bei einem Treffen mit Studenten der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew.

Laut dem Präsidenten gibt die Operation der Vereinigten Kräfte den Soldaten mehr Rechte.

"Schritt für Schritt wird eine Politik der Wiederherstellung der ukrainischen Souveränität über den Donbass umgesetzt werden. Zweifeln Sie nicht daran: Der Donbass wird niemals russisch sein", so Poroschenko.

Poroschenko gab am 30. April den Beginn der Operation der Vereinigten Kräfte im Donbass bekannt. Er sagte allerdings auch, dass die ATO die gesetzten Ziele über vier Jahre erreicht hätte.