Ein ukrainischer Staatsangehöriger, der der Spionage verdächtigt wird, wurde am 11. Februar in Simferopol auf der von Russland annektierten Krim festgenommen, teilte der russische Föderale Sicherheitsdienst (FSB) mit.

Der FSB identifizierte den Mann als Konstantin Oleksandrowitsch Davidenko.

"Die erwähnte Person hat Informationen gesammelt und hat den Geheimdienst der Ukraine Informationen übertragen, welche Staatsgeheimnisse über die Einheiten und Formationen der Truppen der Nationalgarde der Russischen Föderation und des FSB beinhalten, diese Informationen hätten die Sicherheit des Landes gefährdet", berichtet der FSB.

Ein Strafverfahren wurde gemäß "Artikel 276" des russischen Strafgesetzbuches (Spionage) eröffnet.

Der russische FSB hatte bereits mehrfach Personen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit auf der annektierten Krim, unter konstruierten Anschuldigungen festgenommen.