Ein russischer Staatsbürger wurde auf dem Osloer Flughafen in Norwegen wegen des Verdachts "illegaler nachrichtendienstlicher Aktivitäten auf dem Territorium des norwegischen Staates" festgenommen.

"Am Freitag, dem 21. September, hat die norwegische Polizei einen russischen Bürger wegen des Verdachts illegaler nachrichtendienstlicher Aktivitäten festgenommen", teilte die norwegische Polizei mit. "Der Mann wird wegen des bestehenden "Risikos der Zerstörung von Beweisen", für zwei Wochen in Haft bleiben.

Es ist bekannt, dass ein russischer Bürger letzte Woche ein Seminar über "Digitalisierung" im norwegischen Parlament besucht hatte. Dabei soll es sich um die festgenommene Person handeln.