Das Innenministerium der Russischen Föderation teilte mit, dass 25.000 Ukrainer, die in den Regionen Donezk und Luhansk leben, bereits die russische Staatsbürgerschaft erhalten haben.

Dies erklärte die Leiterin der Hauptabteilung für Migration des Innenministeriums der Russischen Föderation, Valentina Kazakova, berichtet die Nachrichtenagentur TASS.

"Bis heute haben Einwohner der Gebiete Lugansk und Donezk mehr als 60.000 Anträge für russische Pässe eingereicht", so die Beamtin.

Gemäß Kazakova haben bereits mehr als 25.000 von diesen Bürgern die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation erhalten.

Kazakova fügte hinzu, dass das Innenministerium Russlands beabsichtige, die Besetzung von Migrationseinheiten "aufgrund des Zustroms von Personen, die die russische Staatsbürgerschaft erhalten wollen", zu erhöhen.