Die Rückkehr von inhaftierten Personen auf beiden Seiten und die Freilassung ukrainischer Seeleute waren die Hauptthemen des Telefongesprächs am 11. Juli.

Die Schlüsselfrage, über die der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski mit dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin weiter diskutieren wird, ist die Freilassung der von den russischen Behörden inhaftierten ukrainischen Seeleute. Wolodymyr Selenski berichtete, dies während eines Treffens mit den Müttern der Seeleute in Kryviy Rih.

„Wir beschäftigen uns jetzt grundlegend mit dieser Angelegenheit, um die Seeleute zurückzubekommen. Die "Krone" verändert mich nicht, denn das Leben dieser Jungs ist das Wichtigste. Meine Schlüsselfrage für ihn (Putin) war, ob sie bereit sind, sie uns zurückzugeben. Gib uns alle unsere Leute zurück“, so der ukrainische Präsident.

Die Freilassung der Seeleute war das zentrale Thema des Gesprächs mit Putin, unterstrich der Präsident. Das Telefongespräch war die erste Interaktion zwischen den beiden Staatsoberhäuptern.

Laut Selenski entschied er sich für das Telefongespräch mit Putin, da er zu allem bereit ist, um die Situation der Gefangenen zu verbessern.

Während seines Treffens mit den Müttern der Seeleute hatte Selenski auch seine Bereitschaft dazu erklärt, seine Versprechen in jedem Format umzusetzen.


Foto:
president.gov.ua