Der neue ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski hat Vertreter der US-Regierung und des US-Kongresses getroffen, die in Kyjiw an der offiziellen Einweihungszeremonie des Staatsoberhauptes teilgenommen haben.

Selenski dankte den USA für ihre Führungsrolle bei der Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine sowie für ihre Unterstützung bei der Förderung von Reformen, laut der Website des Präsidenten.

"Die Vereinigten Staaten sind in erster Linie ein starker und ernsthafter Partner der Ukraine bei der Überwindung der russischen Aggression. Wir werden die russische Aggression im Donbass und auf der Krim nicht allein überwinden können. Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe. Die Vereinigten Staaten werden die Sanktionen gegen die Russische Föderation weiter verschärfen ", sagte Selenski.

Der Präsident dankte den USA auch für die Sicherheitsunterstützung. Er fügte hinzu, dass er bereit sei, transparente, offene und demokratische Reformen in der Ukraine durchzuführen: "Wir haben ein sehr gutes Beispiel für Ihr Land. Die Reformen der Ukraine in allen Bereichen wird nicht nach dem Waffenstillstand im Donbass stattfinden, sondern parallel dazu. Weil wir es brauchen. Wir wollen ein europäisches Land in Bezug auf Werte und Transparenz werden".

Selenski dankte dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump für dessen Glückwünsche.

An dem Treffen nahmen im Namen der US-Administration die Mitglieder der Präsidialdelegation unter der Leitung von US-Energieminister Rick Perry, der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine Kurt Volker und US-Senator Ron Johnson teil.