Moskaus "beste Ernährungswissenschaftler" haben eine spezielle Diät für den illegal inhaftierten Filmregisseur entwickelt, um eine "sichere Beendigung" seines Hungerstreiks zu ermöglichen, berichtet der russische Strafvollzugsdienst.

Der stellvertretende Direktor des russischen Strafvollzugsdienstes Valeriy Maksimenko sagte, der ukrainische Regisseur Oleh Senzow habe den am 14. Mai begonnenen Hungerstreik beendet.

"Ja, er hat den Hungerstreik beendet. Moskaus beste Ernährungsberater haben eine spezielle Diät entwickelt, um ihn aus dem Hungerstreik zu führen", sagte Maksimenko am Freitag.

"Die Tatsache, dass Oleh Senzow seinen Hungerstreik beendet hat, bedeutet, dass er sich in einem kritischen Zustand befindet", so die ukrainische Ombudsfrau Lyudmyla Denisova.

"Russland hat zugesichert, dass sein Gesundheitszustand ohne jegliche Befähigung zufriedenstellend ist. Es ist nicht wahr. Sie hätten ihn nicht "überredet", den Hungerstreik zu beenden, und hätten den politischen Gefangenen nicht psychisch unter Druck gesetzt. Eine Person mit solchen Zielen, mit solchen Willen, Engagement und aufrichtiger pro-ukrainischer Position könnte nicht aufgeben", erklärte Denisova.

Denisova fordert zudem, dass die besten unabhängigen Experten Senzows Gesundheitszustand überprüfen sollten.


Foto: УФСВК - Strafvollzugsanstalt des Jamal-Nenzenski-Gebietes