Die Bedenken der Ukraine, dass der Transport von Erdgas über die Ukraine nach Europa aufgrund des Baus der Nord Stream 2-Gaspipeline gestoppt werden könnte, sind unbegründet, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

"Ich bin überzeugt, dass die Bedenken der Ukraine, dass sie in Zukunft kein Transitland mehr sein wird, gegenstandslos sein werden", sagte Steinmeier am Dienstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Kiew.

Deutschland bemühe sich, den Gastransport über die Ukraine sicherzustellen, und führe zu diesem Zweck Verhandlungen.

"Sie [die Verhandlungen] finden nicht nur zwischen Deutschland und der Ukraine, sondern auch mit der EU statt, und ich hoffe, dass diese Verhandlungen in naher Zukunft zu Ergebnissen führen werden", sagte Steinmeier demnach.