Der Beschaffungsprozess für die S-400-Raketensysteme aus der Russischen Föderation ist abgeschlossen. Dies wurde vom Leiter des Relationship Office der Präsidialverwaltung der Türkei, Fahrettin Altun angekündigt, berichtet die Zeitung Anadolu.

Altun reagierte damit auf Berichte von Julian Röpcke, einem der deutschen Bild-Redakteure, über die Ablehnung des Deals durch die Türkei.

"Lieber Julian, deine Quellen sind unzuverlässig. Hol dir die Informationen von mir: Der Kaufprozess für den S-400 ist abgeschlossen", schrieb Altun auf Twitter.

Zuvor hatten die USA beschlossen, die Lieferung von Ausrüstungsgegenständen für den F-35-Kampfflieger an die Türkei einzustellen, da Ankara laut Reuters den Kauf des russischen S-400-Flugabwehrwaffensystems plant.

"US-Beamte teilten ihren türkischen Kollegen mit, dass sie keine weiteren Lieferungen von F-35-Ausrüstung erhalten werden, die zur Vorbereitung auf die Verwendung des Tarnjets erforderlich sind“, heißt es in der Meldung.


Foto:
Ukrinform