Die ukrainischen Parlamentsabgeordneten haben Präsident Petro Poroschenkos Appell an das weltweite Oberhaupt der Orthodoxen Kirche unterstützt, die Unabhängigkeit der Ukrainischen Orthodoxen Kirche von Moskau anzuerkennen.

Die Abstimmung in der Werchowna Rada erfolgte wenige Tage nach der Begegnung von Poroschenko mit dem Erzbischof von Konstantinopel, dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus, während einer Reise nach Istanbul.

Die Resolution wurde von 268 Abgeordneten unterstützt - deutlich mehr als die erforderlichen 226 Stimmen.

In einer Rede vor dem Parlament am 19. April bezeichnete Poroschenko den Schritt als "Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit".

Poroschenko sagte am 17. April, dass die Frage des autokephalen Status der Ukrainischen Orthodoxen Kirche vom Rat von Konstantinopel bis zum 28. Juli in Betracht gezogen werden kann.

Kiew versucht seit 2016 die Kontrolle des Moskauer Patriarchats abzuschaffen und den Autokephalenstatus für die Ukrainische Orthodoxe Kirche zu erlangen.