Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, hat die Bundesregierung aufgefordert, die Besuche deutscher Abgeordneter auf der von Russland annektierten Krim zu verbieten.

Melnyk äußerte sich diesbezüglich, nachdem ein weiterer Besuch eines Politikers der "Alternative für Deutschland", Ulrich Oehme, auf der Krim stattgefunden hatte.

"Der Besuch von Ulrich Oehme auf der annektierten Krim ist eine Straftat: Wir bitten die Bundesregierung, solche illegale Reisen endlich zu verbieten. Wir fordern die "AfD" auf, den Eklat öffentlich zu verurteilen, denn dieser Vorfall schadet ihrer Partei!", twitterte Melnyk.

Wie bereits berichtet, reisten am 3. Februar 2018 neun deutsche Abgeordnete der Partei "Alternative für Deutschland" auf die von Russland annektierte Krim.