Die Inflation der Verbraucherpreise in der Ukraine verlangsamte sich im Januar 2019 im Vergleich zum Vorjahr auf 9,2%, verglichen mit 9,8% im Vormonat. Die Grundinflation betrug laut Staatlichen Statistikdienst 8,3%.

Verglichen mit Dezember 2018 stiegen die Preise um 1% (0,3% Grundinflation). Der höchste Preisanstieg im letzten Monat war in der lokalen Telefonie (17,9% gegenüber Dezember), Gemüse (16,6%), Postdienstleistungen (14,3%), Heizung (11%), Warmwasser (9,4%), Eisenbahntransport (5,5 %).

Die Nationalbank der Ukraine (NBU) erwartet, dass sich die Inflation 2019 dank der strengen Geldpolitik und einer ausgewogenen Finanzpolitik, die durch die Notwendigkeit der Tilgung der Schulden im Zeitraum 2019-2020 bestimmt wird, auf 6,3% verlangsamen wird.

Im Jahr 2018 betrug die Inflation der Verbraucherpreise in der Ukraine 9,8% (verglichen mit 13,7% im Jahr 2017). Dies war der niedrigste Wert der letzten fünf Jahre.