Die Ukraine und Bulgarien einigten sich darauf, eine Autobahn auf dem Transportkorridor zwischen der Region Odessa, Reni und Warna zu bauen, wie das ukrainische Staatsoberhaupt Petro Poroschenko bei einer gemeinsamen Unterrichtung mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Borissow, erläuterte.

"Wir haben uns mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten über die Aktivierung des Autobahnbaus auf dem Transportkorridor zwischen Odessa, Reni und Warna durch Rumänien geeinigt. Daher werden auch unsere rumänischen Partner mit einbezogen. Wir werden alles Mögliche tun, damit man in naher Zukunft in wenigen Stunden von Odessa nach Warna fahren kann", sagte Poroschenko.

Das ukrainische Staatsoberhaupt hatte auch darauf hingewiesen, dass beide Länder im Rahmen einer Diskussion über die europäische Integration, die Positionen zur Durchführung des Ukraine-EU-Gipfels in Brüssel am 9. Juli 2018 koordiniert haben.

"Vor allem waren unsere Gespräche für den aktuellen bulgarischen Vorsitz im EU-Rat von Bedeutung", betonte der ukrainische Präsident.

Zuvor hatte Poroschenko einen Anstieg des Warenumsatzes mit Bulgarien um 37% verkündet.