Die Türkei und die Ukraine haben die Unterzeichnung des Abkommens über die Freihandelszone bis Ende dieses Jahres vereinbart.

Dies teilte der Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan nach einer Sitzung des Strategischen Rats mit.

"Wir glauben, dass wie dank diesem Abkommen unser Ziel erreichen können - eine Handelsbilanz von $10 Milliarden", erklärte Erdogan.

Erdogan wies darauf hin, dass die Türkei die Beziehungen mit der Ukraine auf der Ebene einer strategischen Partnerschaft ausbaue, und hatte sich betreffs der Wichtigkeit des Reformierungsprozesses in der Ukraine für die ganze Region ausgesprochen.

"Wir verfolgen aufrichtig den Prozess der Reformen in der Ukraine. Die Fortschritte der Ukraine werden zum Nutzen nicht nur der Ukraine, sondern allen Ländern dieser Region sein", betonte Erdogan.

Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hatte sich am 3. und 4. November zu einem offiziellen Besuch in der Türkei aufgehalten.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-economy/2572892-freihandelsabkommen-zwischen-der-ukraine-und-der-turkei-in-sicht-erdogan.html