Das Kommandozentrum der "Operation der Vereinten Kräfte" im Donbass hat Medien und Blogger aufgefordert, taktische Bewegungen der ukrainischen Militärs nicht zu veröffentlichen.

"Die Durchführung von Aufgaben zur Verbesserung der taktischen Positionen der Truppen erfordert gründliche Vorbereitungs- und Durchführungsbemühungen. Da unsere Helden diesen schwierigen und gefährlichen Job machen, benötigen Armeeeinheiten der Streitkräfte eine gewisse Privatsphäre und Vertraulichkeit. Ein Informationsleck kann zu einer Niederlage und Verlusten unter den Soldaten führen".

"Alles sollte zur rechten Zeit getan werden, sowohl die Befreiung des von den russischen Terroristentruppen besetzten Territoriums als auch die Veröffentlichung von Informationen über die Ergebnisse der Arbeit unserer Helden innerhalb der Streitkräfte", vermeldete das Hauptquartier.

Die Operation der Vereinten Kräfte begann am 30. April, nachdem Präsident Petro Poroschenko erklärt hatte, dass die Antiterror-Operation abgeschlossen sei.