Die ukrainische Fluggesellschaft SkyUp, die ihre ersten Flüge für April ankündigt hatte, wird nicht in der Lage sein, Flüge im angegebenen Zeitraum zu starten.

Dies wird von avianews.com gemeldet.

Der Grund dafür ist das Fehlen eines Betreiberscheins, ohne den der Geschäftsführer den Betrieb nicht starten kann.

Es wird erwartet, dass die Fluggesellschaft nun in der ersten Maiwoche das Betreiberzertifikat erhalten wird.

Der Geschäftsstart von SkyUp, wurde zudem durch die Durchführung der abschließenden Verfahren zur Erlangung der Flugtauglichkeit der Luftfahrzeuge und Zertifizierungskontrollen des Unternehmens verzögert.

"Flugzeuge werden regelmäßig gewartet, und unglücklicherweise verzögert sich die Freigabe der Flugzeuge generell um mehrere Tage ... so dass die Zeitpläne für die Inspektionen der Flugzeuge selbst verschoben werden mussten", - erklärte SkyUp Direktor Jewhen Khajnatski.

SkyUp werde sich zunächst auf internationale Charterflüge und regelmäßige nationale und internationale Flüge konzentrieren, teilte das Unternehmen mit.